CBD - Ein oder sogar DER Wunderheiler?

Löst Schweizer CBD-Öl all deine Probleme?

Wir untersuchen den gegenwärtigen CBD Forschungsstand - Hand aufs Herz und harte Fakten auf den Tisch. CBD ist kein Wundermittel.

Die Forschung bietet keine ausreichende Grundlage, um irgendwelche Heilversprechen abzugeben. Die lückenhafte Forschung zu CBD liegt wohl an der langjährigen Kriminalisierung der Substanz und dem fehlenden Interesse der finanzstarken Wissenschaftsunterstützer. Fakt ist, die Cannabispflanze ist seit Jahrtausenden als Arznei bekannt und wurde schon früh weltweit als Schlafhelfer und Schmerzlinderer angewendet.

Die Pflanze verfügt über hunderte verschiedene Wirkstoffe, deren einzelne Charakteristika und Wechselwirkung leider bisher auch vernachlässigt wurden. CBD ist einer dieser Wirkstoffe und verfügt schon über einige positive Attribute. Durchsucht man Literatur und geläufige Medien ist fast unglaubliches über CBD zu vernehmen: schmerzlindernd, entzündungshemmend, regenerierend, krebsbekämpfend, reinigend, psychisch stabilisierend und noch vieles mehr.

Ein Tausendsassa und die Antwort auf alle deine Fragen?

Schaut man sich den aktuellen Forschungsstand zu CBD genauer an, folgt sobald die Ernüchterung. Es gibt wenige Studien, die meisten an Tiermodellen und die wenigen mit menschlichen Klienten sind zu wenig aussagekräftig. Langzeitstudien gibt es fast keine. Oft ist in klinischen Studien THC im Mittelpunkt und CBD an zweiter Stelle.

Wir möchten uns an dieser Stelle von jeglichen medizinischen Heilsversprechungen distanzieren. Mit unseren CBD Produkten wird weder Krebs geheilt noch Multiple Sklerose verlangsamt.

Warum also der Hype um CBD? Warum all der Aufwand?

CBD ist im Moment noch vor allem eines: Potential mit vergleichsweise wenig Risiko. CBD ist ein pflanzliches Produkt und hat eine geringe Anzahl an beobachteten Nebenwirkungen (z. B. Müdigkeit, Mundtrockenheit oder Durchfall). Obwohl die Forschung Lücken aufzeigt, gibt es immer mehr an Erfahrungsberichten von zufriedenen CBD Konsumenten. Nichtsdestotrotz empfehlen wir vor jeglicher Verwendung, eine medizinische Fachperson zu Rate zu ziehen, gerade um allfällige Wechselwirkungen von CBD und Medikamenten zu vermeiden.

 

Weitere Informationen und Quellen


Neuerer Post